Herbstcrosslauf in Magdeburg

09. November 2019 Quelle: kanuwolmirstedt.de

Vom letzten Wettkampf des sehr erfolgreichen Wettkampfjahres 2019, brachten die Wolmirstedter Kanuten nochmal Pokale und Medaillen mit ans Bootshaus in Elbeu.

bild
Mit einem großen Teilnehmerfeld kamen die Kanuten nach Magdeburg und nahmen den Gesamtpokal mit ans Bootshaus in Elbeu. Foto: Frank Wiesner

Nicht nur im Canadierboot sondern auch auf der Laufstrecke sind die Sportler des Kanuvereins vom Kanal in diesem Jahr in Sachsen Anhalt eine Macht. So liefen Sie am Samstag auf dem Elbdeich am Bootshaus des Kanu-Klubs-Börde Magdeburg um gute Platzierungen. Im Rennen der jüngsten nahmen Nora Günter und Mattis Kleinau mit ihren jeweils 3 Jahren erfolgreich teil. Den ersten Sieg für die Wolmirstedter errang Lena Nowak im Lauf der weiblichen Kücken. Auch Wiebke Jakob konnte nach einem spannenden Rennen bei den Schülerinnen C Jg. 10 ihren Pokal ganz oben vom Siegerpodest abholen. Selina Gerchel ging in ihren 1,5km Rennen der Schülerinnen B Jg. 07 als souveräne Siegerin hervor. Dem wollte Maike Jakob bei den Schülerinnen A Jg. 05 über 3,7km nicht nachstehen und belegte den ersten Platz. Auch bei den Erwachsenen waren die Wolmirstedter Kanuten in den ausgetragenen Rennen vertreten. Hier konnte Petra Schulz in der Damen Altersklasse über 3,7km sich die Goldmedaille überreichen lassen.

Da es unter den Wolmirstedtern nicht nur erste Plätze, sondern weitere vordere Platzierungen gab, nahmen  die Sportler nach Auswertung aller Rennen den Siegerpokal in der Gesamtwertung mit ans Bootshaus in Elbeu.